HOME | KONTAKT | IMPRESSUM

 

 

AKTUELLES

 

BERND ALOIS ZIMMERMANN

Biographie

Diskographie

Werkverzeichnis

Literatur (Auswahl)

 

DIE GESELLSCHAFT

Vorstand & Beirat

Mitglieder

Ziele

Satzung

Mitglied werden

 

WEBLINKS

 

 

 

 

Aktuelles

 

 

 

 

 

Bevorstehende Aufführungen der Werke von Bernd Alois Zimmermann

   Informationen des Schott-Verlages.

 

 

Im Rahmen des Festivals „Zeit für Neue Musik“ in Rockenhausen vom 6. – 8. November 2020 gibt es am 7. November um 21.15 Uhr eine „Spätlese“ zu Bernd Alois Zimmermann. Bettina Zimmermann und Rainer Peters lesen aus dem Buch „con tutta forza“. Die musikalische Umrahmung mit Zimmermanns Werken gestalten die Cellistin Jessica Kuhn und der Pianist Marc Reichow. Die Geschwister Clara und Marie Becker führen die „Monologe“ auf, und am 8. November erklingt „Présence“, interpretiert von Mitgliedern des Klangforum Heidelberg.

Flyer

! Wegen des erneuten Lockdowns können die Konzerte nicht als Präsenzveranstaltungen stattfinden, stattdessen aber als Videoaufzeichnung angehört und angesehen werden: https://www.nordpfälzerland.de/kultur-tourismus/festival-neue-musik/

 

Die ursprünglich am 15. März vorgesehene Konzertlesung zum 75. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager „Eine Brücke zum Morgen“ wird nun Samstag, 7. November 2020, 19.00 Uhr, in Schloss Loersfeld in Kerpen nachgeholt; Eintritt frei. Eine Anmeldung wird erbeten: 02237-58-323/279 sowie stadtverwaltung@stadt-kerpen.

Eine Wiederholung findet am Sonntag, 8. November 2020, 11.00 Uhr im Keramion Frechen statt; Ebenfalls Eintritt frei! Ausführende sind jeweils: Bernt Hahn (Lesung), Ingeborg Danz (Alt), Katrina Schulz (Violine), Peter Stein (Viola), Inka Ehlert (Violoncello). Anmeldung unter der folgenden E-Mail-Adresse: info@keramion.de.

Flyer

Plakat

! Die Veranstaltungen müssen erneut wegen der aktueller Corona-Auflagen auf unbestimmte Zeit verschoben werden ! (2.11.2020)

 

Am Sonntag, 6. September 2020, findet um 18.00 Uhr, im Anneliese-Geske-Musik- und Kulturhaus (Gustav-Heinemann-Straße 1a, Erftstadt) ein Gesprächskonzert unter dem Motto »... mit „Herzblut” geschrieben...« mit Studienwerken von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Bernd Alois Zimmermann statt. Ausführende sind: Katrina Schulz (Violine), Peter Stein (Viola) und Inka Ehlert (Violoncello); Moderation: Dr. Ralph Paland. Der Eintritt ist frei!

Flyer

Newsletter „Zeit für Kultur“

Kulturamt Erftstadt

Rheinischer Kultursommer

Rezension im Kölner Stadtanzeiger

Fotos

 

Am 10. August 2020 fand um 17 Uhr auf dem Friedhof Königsdorf Süd eine Gedenkfeier am Grab Bernd Alois Zimmermanns statt. Es sprachen die Frechener Bürgermeisterin Susanne Stupp, der stellvertretende Landrat des Rhein-Erft-Kreises Bernhard Ripp, die Tochter des Komponisten Bet-

tina Zimmermann sowie der Musikwissenschaftler und Vorstand der Bernd-Alois-Zimmermann-Gesellschaft (BAZG), Ralph Paland. Der Bratschist Sebastian Gottschick spielte Solowerke von Bach und Zimmermann.

Im Kölner Stadtanzeiger erschienen zu diesem Anlaß zwei Artikel. Zudem gab es Online-Berichte.

Artikel im Kölner Stadtanzeiger

Artikel im Kölner Stadtanzeiger (Lokalausgabe)

WDR 3 Opernblog

Dorfgemeinschaft Bliesheim

Fotos

 

Die Volkshochschule Erftstadt bietet am 3. Juni 2020, 19.30 – 20.30 Uhr eine Einführungsveranstaltung zu Zimmermanns Oper „Die Soldaten“ an, die ab dem 14. Juni 2020 als Wiederaufnahme in der Oper Köln erneut auf dem Spielplan steht. Dr. Ralph Paland ist der Referent, Bettina Zimmermann liest ergänzend aus ihrem Buch „con tutta forza“.

Info

 

Am 3. April 2020 erscheint beim Wolke-Verlag eine Neuauflage der Schriften Bernd Alois Zimmermanns „Intervall und Zeit“, herausgegeben, eingeleitet und kommentiert von Rainer Peters, mit Fotografien von Bernd Alois Zimmermann und Sabine Zimmermann. Es ist eine modifizierte, um Fotos und Kommentare erweiterte Ausgabe, die unter demselben Namen 1974 beim Schott-Verlag erschienen war und seit langem vergriffen ist. Die Sammlung enthält die im umfangreichen Zimmermann-Schrifttum meistzitierten Texte des Komponisten: Selbstreflexionen, Gedanken zum eigenen Werk und zu dessen Referenzen in älterer Musik, Darlegungen seiner vieldiskutierten Zeitphilosophie, Überlegungen zu Film, Ballett, Jazz und eine Gesamtkunstwerk-Utopie jenseits der Soldaten, zudem Zeitungsaufsätze und -zuschriften, herzhafte Polemiken und ein umfangreiches Radio-Hörspiel über die Alterslosigkeit einer epochenübergreifenden „Ars nova“. (216 S., pb., € 20.–, 978-3-95593-122-3)

Cover

 

Das traditionelle Frühjahrskonzert der BAZG findet bei freiem Eintritt am 21. März 2020 in Erftstadt, 20 Uhr, im Anneliese-Geske-Musik-und Kulturhaus statt. Esther Saladin (Violoncello) und Sophie Patey (Klavier) präsentieren “Intercommunicazione: Musik für Violoncello und Klavier von Ludwig van Beethoven und Bernd Alois Zimmermann”.

Flyer

! Die Veranstaltung muß aus aktuellen Gründen abgesagt werden, soll aber zu späterem Zeitpunkt nachgeholt werden ! (12.3.2020)

 

Am 15. März 2020 findet um 18 Uhr in Schloß Loersfeld in Kerpen eine Konzertlesung zum 75. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager unter dem Titel „Eine Brücke zum Morgen“ statt.

Ausführende sind Bernt Hahn (Lesung), Ingeborg Danz (Alt), Katerina Schulz (Violine), Peter Stein (Viola), Inka Ehlert (Violoncello). Unter den musikalischen Beiträgen auch Kompositionen von Bernd Alois Zimmermann.

Flyer

! Die Veranstaltung wurde von der Stadt Kerpen abgesagt, soll aber zu späterem Zeitpunkt nachgeholt werden ! (10.3.2020)

 

Der Eröffnungsvortrag von Dr. Ralph Paland bei der Athener Hommage an Bernd Alois Zimmermann am 13. November 2019 ist als Videomitschnitt veröffentlicht.

Zudem ist nun auch ein Kurzbericht mit einigen Fotos abrufbar.

Video

Impressionen

 

An der Hochschule für Musik und Theater in München gibt es am 22. Januar 2020 von 17.15 – 18.45 Uhr in der Reihe „Musik im Diskurs“ ein Portrait zu Bernd Alois Zimmermann. Bettina Zimmermann spricht über ihr 2018 erschienenes Buch »con tutta forza: Bernd Alois Zimmermann - Ein persönliches Portrait« (mit Lesungsbeispielen). Weitere Mitwirkende sind Andreas Puhani (Gespräch und Klavier) und Jessica Kuhn (Cello).

Info

 

Am 21. Januar 2020 werden im Rahmen der Tage Neuer Musik an der HfKM Regensburg die „Monologe“ gespielt. Solistinnen sind Christine Limdermeier und Joanna Wicherek.

 

Soeben ist das umfangreiche diskographische Verzeichnis zu Werken von Zimmermann online gegangen, welches von Oliver Korte unter Mitarbeit von Lars Opfermann und Ya-Chuan Wu erstellt wurde.

Diskographie

 

Zwei besondere Aufführungen der „Monologe“ von Bernd Alois Zimmermann finden in der Schweiz statt. Jürg Kienberger und das klavierduo huber/thomet begeben sich in das „weitverzweigte Gebilde von musikalischen Zeit- und Erlebnisschichten“ von Zimmermanns Monologen als eine musiktheatrale Collage.

Die Termine sind 8. Januar 2020 im Theater Chur und am 14. Januar 2020 im Theater Rigliblick Zürich, jeweils um 20 Uhr.

Info 1

Info 2

  

*****

 

 

ARCHIV

2019

2018

2017

2016

2015

2014

 

 

 

 

 

 

AKTUELLES  |  BERND ALOIS ZIMMERMANN  |  DIE GESELLSCHAFT

 

 

 

 

© 2014  BAZG